Beileid aussprechen

Beileid aussprechenEs fällt den wenigsten leicht einem Angehörigen Beileid auszusprechen. Oft fehlen einem die richtigen Worte oder man fragt sich in welcher Weise man den Angehörigen es sagen soll.

Den Hinterbliebenen sind in der schwersten Zeit die es geben kann. Man verzweifelt an dem Verlust und weiß nicht wie man es überstehen soll. Sie wissen nicht ein noch aus. Für sie steht die Welt still und viele fragen sich wie kann das Leben nur weiter gehen. Die Kräfte verschwinden in einem Loch der Hoffnungslosigkeit und Trauer. Fragen wie: „Wie soll es weiter gehen? Was wird die Zukunft bringen? Kann ich weiter leben ohne meinen geliebten Menschen den ich verloren habe?“ Gehen den Angehörigen oft durch den Kopf und sie sind froh über jeden Zuspruch an Mut und Kraft den sie erhalten.

Eine Beileidsbekundung kann den Hinterbliebenen diese Kraft und Mut etwas wieder zurückgeben. Ebenso hilft es Ihnen einen Weg aus ihrer Hoffnungslosigkeit zu finden. Da sie durch das aussprechen von Beileid sehen dass sie nicht alleine sind. Wie man sein Beileid ausspricht kommt auch drauf an, wie weit man mit dem Verstorbenen verbunden war. Bei einem Nachbarn oder nur flüchtigen Bekannten, fallen die Beileidsbekundungen eher neutral aus und bei nahen Verwandten oder Menschen die einem viel bedeutet haben, fällt das Beileid aussprechen eher gefühlsvoller aus.

Die richtige Art zum Beileid aussprechen?

Die richtigen Worte muss jeder für sich selber finden. Da diese Worte was persönliches sind und es keine fest vorgegeben Art gibt.
Es gibt die Möglichkeit den Angehörigen mit einer Karte oder persönlich, das Beileid auszusprechen. Ebenso kann man auch über eine Beileidsbekundung in der Zeitung aufgeben.

Persönlich Beileid aussprechen!

Das schwerste von den genannten Möglichkeiten ist das persönliche. Denn man schaut dabei den Angehörigen in die Augen. Was man Ihnen sagt kann man sich zwar vornehmen, nur ob es dann auch so ausgesprochen wird, ist dann eine andere Sache. Wenn man ihnen gegenüber steht kommt es oft anders. Es ist nicht möglich es zu proben da man nicht weiß wie die Angehörigen reagieren oder wie man selber mit seiner Trauer beschäftigt ist. Bei der persönlichen Art ist es das Beste, nicht weiter drüber nachzudenken sondern es auf sich zukommen lassen und aus dem Herzen heraus zu sprechen.

Beileid aussprechen durch die Zeitungsanzeige.

In der Zeitung Beileid aussprechen ist eine schöne Geste und bietet sich vor allem an als Verein oder eine Gruppe von Personen die zusammen ihr Beileid aussprechen möchten. Aber auch diejenigen die ihren Gefühlen so Ausdruck geben möchten können sie so zeigen. Bei der Gestaltung der Anzeigen helfen gerne die Zeitungen selbst oder man kann es per Internet bei den Zeitungen gestalten und so aufgeben. Bei vielen Zeitungen ist es auch möglich eine eigene Anzeige zu gestalten mit Bildern und Texten und die vorgefertigte Anzeige zu übergeben.

Durch Karten sein Beileid bekunden.

Nun zu den Karten, was die häufigste Art ist sein Beileid auszusprechen.
Als ersten sollte man sich für eine Karte entscheiden. Es gibt viele Arten und Formen von Beileidskarten. Die Auswahl sollte nach dem eigenen Geschmack getroffen werden oder man den Geschmack oder die Hobbys und Leidenschaften des Verstorbenen kennt. Es gibt sehr viele verschiedene Motive, wo man auch schon mal eine findet die schon vom Bild her eine Verbundenheit mit dem Verstorbenen zeigt. Ob man sich für eine allgemeine oder eine Karte mit Motive die auf den Verstorbenen passt, entscheidet ist jedem selbst überlassen.

Inhalte der Karten

Man kann in die Karten nur den Namen rein schreiben oder ganze Texte. Die Texte können frei gestaltet sein auf den Verstorbenen bezogen oder das man den Angehörigen viel Kraft und Mut wünscht um diese Schwere Zeit durchzustehen. Den Hinterbliebenen hilft es sehr viel, zu sehen das sie nicht alleine sind in ihrer Trauer und das jemand mit ihnen fühlt und das zeigen in dem sie ihr Beileid aussprechen.
Es gibt aber auch die Möglichkeit sein Beileid auszusprechen in Form von Gedichte oder kleine Geschichten rein zu schreiben. Auch solche Texte können den Angehörigen Kraft geben. Sie erfreuen manchen Angehörigen in der schwersten Zeit die ein Mensch durchleben muss. Welche Art von Texten man nimmt, ist eine persönliche Sache. Sie sollte zu einem selbst passen. Es gibt religiöse oder auch geschichtliche Texte.
Viele legen auch einen Geldbetrag mit in den Umschlag. Was es den Angehörigen etwas leichter macht. die ganzen Kosten zu tragen die eine Beerdigung mit sich bringt. Dieses Geld sollte man nicht als Geschenk an die Hinterbliebenen oder zur Freude und Spaß haben. Sondern als Stütze der Angehörigen und es ist im normalen Fall so dass man im Gegenzug bei einem Sterbefall in der eigenen Familie denselben Betrag wieder zurückbekommt. Ob man Geld mit rein legt und in welcher Höhe, ist einem selbst überlassen. Das ist eine persönliche Sache die jeder selbst entscheiden muss.